Home

 

WOHIN GEHT DER WEG?
Weichenstellung für Österreich und Europa

Werden die Österreicher und die anderen Europäer die Chance nützen, die der EU-Wahltag am kommenden Sonntag, 26. Mai 2019, bietet?

Werden die Nationalratswahlen im Herbst und die verschiedenen Landtagswahlen statt der bestehenden Koalitionen andere Mehrheiten bringen, die ein Regieren nach christlichen Grundwerten ermöglichen?

Für Alfred Kuchar, dem Bundesobmann der Christlichen Partei Österreichs (CPÖ), drängen sich aufgrund der derzeitigen politischen Situation in Österreich und Europa viele Fragen auf:

  • Soll die Politik weiterhin von einer Message Control, dem bewussten Steuern der öffentlichen Meinung, geleitet werden?
  • Sollen die politischen Entscheidungen weiterhin von Machtstreben, parteipolitischen Einflüssen und finanziellen Vorteilen beherrscht werden?
  • Soll in politischen Kreisen weiterhin ungeniert über Wege der Korruption und der Bevormundung nachgedacht werden?

Jeder Wähler ist in seiner Freiheit aufgerufen, seine persönliche Wahlentscheidung zu treffen.

Ohne Gott hat ein Land keine Zukunft
Für die Zukunft sollten Wahrheit, Ehrlichkeit, Anständigkeit, Streben nach dem Guten und Schönen sowie tugendhaftes Verhalten Richtschnur sein. Dazu gehören auch das Eintreten für Ehe & Familie sowie ein wirksamer Lebens- und Menschenschutz. Parteien und Kandidaten, die diesen Anforderungen und den christlichen Grundwerten nicht entsprechen sind für Alfred Kuchar nicht wählbar.

Angesichts des Trümmerfeldes, zu dem eine Staats- und Gesellschaftsordnung ohne Gott, ohne Gewissen und ohne Achtung vor der Würde des Menschen führt, muss alles darangesetzt werden, dass Gott wieder im Mittelpunkt des Lebens steht. Ein Verlass auf die Menschen in der Politik, für die das Materielle das wichtigste Ziel ist und die ohne Rücksicht auf die Schöpfung und das Gemeinwohl ihre Ziele verfolgen, ist nicht zu empfehlen.

Alfred Kuchar bereitet vor allem die demographische Entwicklung Österreichs große Sorgen, weil durch die Migration die Bewahrung der nationalen und kulturellen Identität in Gefahr ist. Anstatt unsere eigenen Familien zu fördern, werden nach wie vor zu viele ungeborene Kinder abgetrieben. Die CPÖ ist die einzige Partei, welche diesen Missstand aufdeckt und sich für den Schutz des Lebens einsetzt. Die vielfach vertretene offene, liberale Gesellschaft, ist nicht in der Lage die Menschen in eine gesicherte Zukunft zu führen.

„Faires Wahlrecht“ und „Wer zahlt das alles?“
Dr. Gehring als Medienverantwortlicher der CPÖ fordert ergänzend für die kommenden Wahlen ein faires und gerechtes Wahlrecht, um im Parteienspektrum statt der Einfalt die Vielfalt zu gewährleisten. Die Methoden der politischen Auseinandersetzung müssen das Wohl der Menschen und das Wohl der Allgemeinheit zum Ziel haben.

Gerecht wäre für Gehring auch, dass die für die Republik und die Bundesländer zusätzlich anfallenden Wahlkosten nicht von den Steuerzahlern gezahlt werden, sondern von den Parteien selbst aus deren ohnedies üppigen staatlichen Parteienförderung.

 

NEWS:    "KEINE EHE für ALLE"  -  Parlamentarische Bürgeriniative noch bis Mai 2019 aktiv

Mit unserer höchst aktuellen Initiative "Keine EHE für ALLe" stehen wir in den Startlöchern zu einer der wichtigsten Wegweisung unseres Landes, den Schutz der Ehe als dauerhafte Verbindung zwischen Mann und Frau.
Wir hoffen dass viele Bürger mittun und mit ihrer Unterschrift gegen das Schweigen kämpfen, um unseren Kindern und Familien eine gute Zukunft zu ermöglichen.

Aktueller Stand - Unterstützung noch möglich
Unsere Parlamentarische Bürgerinitiative kann bis Anfang Mai 2019 hier - ONLINE auf der Parlaments-Homepage unterstützt werden oder nach wie vor auf Unterschriftenliste. ONLINE benötigen Sie nur eine gültige E-MAIL Adresse. 

"Keine EHE für Alle" wurde bei der Sitzung des Petitionsauschusses imn Parlament am 13.2.2019 behandelt. Der Antrag der SPÖ, unsere Bürgeriniative tatenlos zur Kenntnis zu nehmen, fand keine Mehrheit und so werden jetzt mehrere Stellung-nahmen, u.a. vom Justiz- und Familienministerium sowie vom Verfassungsgerichtshof eingeholt. 
Leider ist der Verfassungsgerichtshof seiner Verpflichtung inhaltlich nicht nachgekommen, sondern hat dem Ausschuss für Petitionen und Bürgeriniativen in lapidarer Form mitgeteilt, dass "von einer Stellungnahme zur Bürgeriniative 55/BI Abstand genommen wird".


Für uns bleibt weiter die Frage offen, ob der Verfassungsgerichtshof mit seinem Urteil vom 4.12.2017 gegen das rechtsstaatliche Prinzip der Gewaltenteilung verstoßen hat.
Es geht also weiter und wir brauchen noch jede Menge STIMMEN! 


BITTE  UNTERSCHREIBEN  SIE  HIER!

ONLINE-UNTERSTÜTZUNG 

UNTERSCHRIFTENLISTE zum Ausdruck hier

HIer finden Sie die detaillierten Forderungen der Initiative:
Parlamentarische Bürgerinitiative "Keine EHE für ALLE" 

Vielen DANK!

 

Wohin geht der Weg? Neue Weichenstellung für Österreich und Europa.
Dr. Rudolf Gehring 21. Mai 2019

 

Wohin geht der Weg?
Weichenstellung für Österreich und Europa

Zur aktuellen politischen Situation
 

weiterlesen ...
Die Gleichstellungs-Lüge.
von Johannes Resch 30. Apr 2019

 

Die GLEICHSTELLUNGS-LÜGE

Der Staat missbraucht den Gleichheitsgrundsatz,
um Mann und Frau gleichermaßen schlecht zu behandeln:

(ein Artikel von Johannes Resch)

weiterlesen ...
"Keine EHE für ALLE" - Brief an den Verfassungsgerichtshof Österreich.
Dr. Rudolf Gehring 30. Apr 2019

 

"Keine EHE für ALLE"
Initiator der parlamentarischen Bürgerinitiative
Dr. Rudolf Gehring schreibt 
Brief an den Verfassungsgerichtshof.

weiterlesen ...
LEBENSSCHUTZ - Mutige Kämpfer lassen nicht locker!.
Dr. Josef Presslmayr / Lebensschützer 30. Apr 2019

 

LEBENSSCHUTZ - Mutige Kämpfer lassen nicht locker!
Ein Bericht über die Abtreibungs-Demo vor dem
Hofer-Ministerium

März 2019

weiterlesen ...
5G zwischen Datenrausch und Krebsgefahr.
Die Presse 30. Apr 2019

 

5G zwischen Datenrausch und Krebsgefahr
Der neue Star am Mobilfunkhimmel steht in den Startlöchern.
Doch bringt die neue Technologie neben ultraschnellen Downloads auch Gesundheitsrisiken?
Besorgte Bürger riefen uns an!

weiterlesen ...
MITGEHEN statt WEGSEHEN! Schweigemarsch für verfolgte Christen 24.5.2019.
Schweigemarsch Wien 29. Apr 2019

 

Schweigemarsch für verfolgte Christen
Freitag, 24. Mai 2019
17:00 UHr
Stephansplatz / Wien 1. Bezirk

MITGEHEN statt WEGSEHEN!

weiterlesen ...
Wo bleibt der Respekt vor der direkten Demokratie?.
ORF-Volksbegehren 29. Apr 2019

 

Am 24.4.2019 wurde das ORF-Volksbegehren im Plenum des Nationalrats behandelt.
Aber Medienminister Blümel schweigt zu den geplanten Änderungen im ORF-Gesetz.

weiterlesen ...
EU-Wahl 2019.
Vielen DANK für Ihre Unterstützung! 16. Apr 2019

 

EU-Wahl 2019

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern zur
Kandidatur der CPÖ bei der EU-Wahl am 26.5.2019.

weiterlesen ...
Kein triftiger Grund für "EHE für ALLE".
Leserbrief Brigitte Pfandl 15. Apr 2019

 

Kein trifitger Grund für 
"EHE für ALLE"

ein Leserbrief von Dipl. Päd. Brigitte Pfandl

 

weiterlesen ...
Unwertes Leben?.
Leserbrief Brigitte Pfandl 15. Apr 2019

 

Unwertes Leben?
Gott ist auch auf behinderte Menschen stolz!

CPÖ fodert seit langem das Ende der
eugenischen Indikation.

 

weiterlesen ...
Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmung" .
Wir für Österreich 22. Mär 2019

 

Volksbegehren "Für verpflichtende Volksabstimmung"

Achtung: Eintragungswoche von 25. März bis 1. April 2019

weiterlesen ...
Die Schönheit wahrer Weiblichkeit.
von Juliette Levivier 08. Mär 2019

 

Die Schönheit wahrer Weiblichkeit
"Für Gott ist jede Frau teuer und er liebt jede einzelne"
(ein Artikel vion Juliette Levivier)

weiterlesen ...
Über 245 Mio. Christen erleben weltweit starke Verfolgung.
Open Doors 08. Mär 2019

 

Christenverfolgung INDEX 2019
Über 245 Mio. Christen werden derzeit
weltweit verfolgt.
(Open Doors)

weiterlesen ...
Presseinfo 04-2019: Lebensrecht für jedes schlagende Herz.
März 2019 08. Mär 2019

 

LEBENSRECHT für jedes schlagende HERZ

CPÖ fordert ein Ende der eugenischen Indikation
bei Abtreibungen

 

weiterlesen ...
Presseinfo 3-2019.
19. Februar 2019 08. Mär 2019

 

Presseinformation 3 - 2019 /  vom 19.2.2019

CPÖ will eine europäische Gemeinschaft souveräner Staaten
Über unser Wahlprogramm zur EU-Wahl

weiterlesen ...
"Keine EHE für ALLE" - aktueller Stand.
04. Mär 2019

NEWS

 

KEINE EHE für ALLE
Aktueller Stand
Es geht weiter - 
wir brauchen noch viele Stimmen

 

weiterlesen ...
Fachkräfte-Mangel.
ein Leserbrief von Hrn. Ing. Horst Enenkel 17. Jän 2019

 

Ein Leserbrief zum Thema
"Fachkräfte-Mangel"
von Hrn. Ing. Horst Enenkel
(14.1.2019)

weiterlesen ...
Verfassungsausschuss diskutiert ORF-Volksbegehren am 9.1.2019.
Pressemeldung 1-2019 10. Jän 2019

 

Thema im gestrigen Verfassungsausschuss
war das
ORF-VOLKSBEGEHREN!

Lesen Sie hier mehr davon!

weiterlesen ...
Asia Bibi - Endlich frei aber nicht sicher.
PAKISTAN 07. Dez 2018

 

PAKISTAN
Visum für Asia Bibi

Freiheit nach neun Jahren Todeszelle
für die vom Vorwurf der Blasphemie freigesprochene
Christin Asia Bibi. Aber Ihr Leben in Pakistan ist bedroht.

weiterlesen ...
"Weihnachten ohne Angst".
CPÖ-HILFSFONDS 07. Dez 2018

 

"Weihnachten ohne Angst"
und wie Ihre Spenden einer jungen Frau
aus Tirol den Start in ein hoffentlich
angstfreies Leben ermöglichen.

 

weiterlesen ...

 
SPENDEN

CPÖ - Leben. Werte. Zukunft.
Unsere Hauptanliegen sind:
Lebensschutz
Ehe und Familie
Bildung und Kultur...


Da wir keine öffentlichen Gelder erhalten,
sind wir komplett
auf Ihre Spende angewiesen!

MITMACHEN LOHNT SICH