Home

 

Gedanken eines Ungeimpften
Demo 20.11.2021 vom 07. Dez 2021

Überlegungen eines Ungeimpften nach der Demo am 20. November 2021 in Wien

 

Unabhängig davon, ob wir uns für oder gegen eine Corona-Impfung entscheiden,

ob wir zu den geimpften oder ungeimpften Personen zählen,

und egal zu welcher politischen Partei wir uns bekennen oder
welches Religionsbekenntnis wir haben,

sind wir täglich mit einer Vielzahl von Fragen konfrontiert, auf die wir Antworten suchen
und auf die von uns in der Familie (Kindern), im Beruf, in der Kirche, im Freundeskreis,etc. Antworten verlangt werden.

 

Dazu meine Überlegungen:

Wir stehen in einem geistigen Kampf und das international.
Ist Corona der Beginn oder nur ein Teil einer weltweit geplanten "Neuordnung", einer Umwandlung?
In welcher Welt wollen wir, unsere Kinder und Kindeskinder leben? In einer Gesellschaft der Bevormundung, des Zwangs oder in der Freiheit?
Sollen Hass und Spaltung vor Nächstenliebe und Respekt herrschen?
Hat die Gemeinschaft Vorrang vor dem Individuum?

Grund- und Freiheitsrechte

Der Staat verleiht uns Bürgern keine Grundrechte, sondern er hat diese angeborenen Rechte anzuerkennen! Jegliches staatliche Handeln hat die Grundrechte zu respektieren - und zwar alle. Grundrechte sind nicht teilbar!

Eine Impfpflicht wäre verfassungswidrig und verstößt gegen die verfassungsrechtlich garantierten Grund- und Freiheisrechte. Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit verlangt, dass jede Maßnahme, die in diese Rechte eingreift, geeignet ist, den gewünschten Zweck zu erfüllen. Ist die Impfung tatsächlich geeignet, den versprochenen Zweck zu erfüllen? Seit längerer Zeit ist zu beobachten, dass eine Impfung weder vor Ansteckung mit dem Corona-Virus schützt noch eine Verbreitung des Virus verhindert. Sie hält nicht das, was sie verspricht.

Die aktuellen Entwicklungen zeigen deutlich, dass die Corona-Impfung keine Schutzimpfung ist. In Gibraltar schnellen trotz einer fast 100%-igen Durchimpfungsrate die Fallzahlen in die Höhe. Impfen ist nicht

 

Wenn Sie uns zu diesem Beitrag eine Nachricht zukommen lassen wollen:

Ich möchte mich in der Mailingliste EINtragen      AUStragen      NICHT eintragen und nur Kontakt aufnehmen
* Anrede
* Vorname
* Nachname / Firmenbezeichnung
* Ihre Email
Ihre Tel.Nr.
* Straße, Nr.
* PLZ Ort
Land
Ich hätte eine Frage/Anregung:
  Ich bete regelmäßig für die CPÖ und ihre Mitarbeiter
Ich befürworte das Programm und die Ziele der CPÖ und will mithelfen, dass diese wichtigen Themen (Ehe und Familie, Erziehung und Bildung, Lebensschutz, Kultur, Gerechtigkeit und leistbares Wohnen) bekannt werden und ersuche um regelmäßige Zusendung von aktuellen Informationen.
Ich möchte die Arbeit der CPÖ durch meine Spende unterstützen Spenden
ich will die Kandidatur der CPÖ bei Wahlen unterstützen – Senden Sie mir dazu vor Wahlen die Unterstützungserklärungen zu
Ich will aktiv mitarbeiten ohne Mitglied zu werden – Dazu erhalte ich regelmäßige Informationen, Einladungen zu Veranstaltungen und die Gelegenheit ehrenamtlicher Tätigkeiten, um die Arbeit der CPÖ zu unterstützen. Darüber hinaus habe ich keine weiteren Verpflichtungen.
Ich will Mitglied werden – und beantrage gemäß § 5 der Statuten der CPÖ die Mitgliedschaft. Als Mitglied kann ich mich voll einbringen und den Kurs der Partei mitbestimmen, sowie kandidieren. [Mitgliedsantrag]
Ich stehe als Mitglied der CPÖ als Kandidat für Wahlen zur Verfügung – Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung, um über die Details zu sprechen.
Um SPAM zu vermeiden, ersuchen wir um Lösung der folgenden Rechenaufgabe:
4+1
zlocha
(Bitte geben Sie das Ergebnis ein!)
 

 

Datenschutzgarantie:
Die CPÖ verpflichtet sich, Ihre Adresse nicht an dritte weiterzugeben. Die Adresse wird lediglich für die Zusendung von Informationen über CPÖ-Aktivitäten verwendet.

 

SPENDEN

CPÖ - Leben. Werte. Zukunft.
Unsere Hauptanliegen sind:
Lebensschutz
Ehe und Familie
Bildung und Kultur...


Da wir keine öffentlichen Gelder erhalten,
sind wir komplett
auf Ihre Spende angewiesen!

MITMACHEN LOHNT SICH