Dr._Rudolf_Gehring

 

Leserbrief an Fr. Goldenberg
Abtreibung auf Krankenschein? vom 06. Jul 2020

Akademie CPOE

An:                                                                        debatte@diepresse.com
Betreff:                                                                Quergeschrieben vom 5.12.2019

 

Sehr geehrte Frau Goldenberg,

Ihre Glosse „Warum es Abtreibungen auf Krankenschein braucht“ darf ich nachfolgend kommentieren:

Abtreibung gegen Klimawandel als Vorbote für eine türkis-grüne Koalition?

Eine  Genderperspektive soll laut aktuellem Wahlprogramm (Seite 69) der Grünen Bewegung in die Lösung der Klimakrise bringen.
Es geht um Gerechtigkeit und Macht. Der CO2-Ausstoß ist nach den grünen Feministinnen bei männlich dominierten Machtstrukturen höher als jene bei weiblichen! Logisch wäre nach dieser skurrilen Auffassung, dass es besser wäre, wenn nur Mädchen geboren werden.
Die Lösung wäre Selektion bei der Abtreibung, wie es in China schon propagiert wurde. Eine Horrorvision!
Nur: Abtreibung ist kein Menschenrecht, auch wenn auf internationaler Ebene immer wieder versucht wird, diese Irrmeinung durchzusetzen.
Das Recht auf Leben ist allen anderen Menschenrechten übergeordnet. Auch das Recht auf Freiheit und auf Selbstbestimmung bezieht sich nur auf den eigenen Körper und rechtfertigt keinesfalls über das Leben eines anderen Menschen (ungeborenes Kind) zu entscheiden.
Wir brauchen keine Abtreibungen auf Krankenschein, weil Schwangerschaft keine Krankheit ist!

Mit freundlichen Grüßen

Hier können Sie den Artikel von Fr. Goldenberg nachlesen

 

 

Wenn Sie uns zu diesem Beitrag eine Nachricht zukommen lassen wollen:

Ich möchte mich in der Mailingliste EINtragen      AUStragen      NICHT eintragen und nur Kontakt aufnehmen
* Anrede
* Vorname
* Nachname / Firmenbezeichnung
* Ihre Email
Ihre Tel.Nr.
* Straße, Nr.
* PLZ Ort
Land
Ich hätte eine Frage/Anregung:
  Ich bete regelmäßig für die CPÖ und ihre Mitarbeiter
Ich befürworte das Programm und die Ziele der CPÖ und will mithelfen, dass diese wichtigen Themen (Ehe und Familie, Erziehung und Bildung, Lebensschutz, Kultur, Gerechtigkeit und leistbares Wohnen) bekannt werden und ersuche um regelmäßige Zusendung von aktuellen Informationen.
Ich möchte die Arbeit der CPÖ durch meine Spende unterstützen Spenden
ich will die Kandidatur der CPÖ bei Wahlen unterstützen – Senden Sie mir dazu vor Wahlen die Unterstützungserklärungen zu
Ich will aktiv mitarbeiten ohne Mitglied zu werden – Dazu erhalte ich regelmäßige Informationen, Einladungen zu Veranstaltungen und die Gelegenheit ehrenamtlicher Tätigkeiten, um die Arbeit der CPÖ zu unterstützen. Darüber hinaus habe ich keine weiteren Verpflichtungen.
Ich will Mitglied werden – und beantrage gemäß § 5 der Statuten der CPÖ die Mitgliedschaft. Als Mitglied kann ich mich voll einbringen und den Kurs der Partei mitbestimmen, sowie kandidieren. [Mitgliedsantrag]
Ich stehe als Mitglied der CPÖ als Kandidat für Wahlen zur Verfügung – Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung, um über die Details zu sprechen.
Um SPAM zu vermeiden, ersuchen wir um Lösung der folgenden Rechenaufgabe:
0+8
zlocha
(Bitte geben Sie das Ergebnis ein!)
 

 

Datenschutzgarantie:
Die CPÖ verpflichtet sich, Ihre Adresse nicht an dritte weiterzugeben. Die Adresse wird lediglich für die Zusendung von Informationen über CPÖ-Aktivitäten verwendet.

 

SPENDEN

CPÖ - Leben. Werte. Zukunft.
Unsere Hauptanliegen sind:
Lebensschutz
Ehe und Familie
Bildung und Kultur...


Da wir keine öffentlichen Gelder erhalten,
sind wir komplett
auf Ihre Spende angewiesen!

MITMACHEN LOHNT SICH