Home

 

Kinderfremdbetreuung kommt wesentlich teurer
Leserbrief vom 17. Okt 2019

Die, 17.9.2019

Grüß Gott Frau Meinl-Reisinger.

Sie haben Gestern auf Puls4 vorgeschlagen dass man den Kindergarten ein weiteres Jahr gratis, also auf Steurzahlerkosten zur Verfügung stellen soll.

Gleichzeitig ist aber gerade Ihre Partei es, die ständig davon spricht dass zu viel Steuern eingehoben werden, wenn ich mich nicht irre. Was würde uns dieses zusätzliche Kindergartenjahr kosten?

Und wie geht sich denn das aus?

Kann es sein dass die Kinderfremdbetreuung immer noch teurer werden wird als die Eigenbetreuung durch die Familien es wäre? Wobei ein Großteil der Familien aber die Fremdbetreuung nur deshalb in Anspruch nimmt, weil diese im Gegensatz zur Eigenbetreuung, vom Steuerzahler viel höher subventioniert wird?

Wäre es nicht viel gescheiter und für den Steuerzahler günstiger, die Familien deutlich besser zu fördern, so dass sich die ein zusätzliches Kindergartenjahr besser leisten können, statt dass man sie quasi dazu zwingt, die Fremdbetreuung in Anspruch zu nehmen? Weil man es sich zum Großteil, sonst, wenn man die Fremdbetreuung nicht in Anspruch nimmt, gar nicht leisten könnte, nicht der Erwerbsarbeit nach zu gehen und die Kinderbetreuung selbst in die Hand zu nehmen.

Mit freundlichem Gruß

Norbert H.

 

Wenn Sie uns zu diesem Beitrag eine Nachricht zukommen lassen wollen:

Ich möchte mich in der Mailingliste EINtragen      AUStragen      NICHT eintragen und nur Kontakt aufnehmen
* Anrede
* Vorname
* Nachname / Firmenbezeichnung
* Ihre Email
Ihre Tel.Nr.
* Straße, Nr.
* PLZ Ort
Land
Ich hätte eine Frage/Anregung:
  Ich bete regelmäßig für die CPÖ und ihre Mitarbeiter
Ich befürworte das Programm und die Ziele der CPÖ und will mithelfen, dass diese wichtigen Themen (Ehe und Familie, Erziehung und Bildung, Lebensschutz, Kultur, Gerechtigkeit und leistbares Wohnen) bekannt werden und ersuche um regelmäßige Zusendung von aktuellen Informationen.
Ich möchte die Arbeit der CPÖ durch meine Spende unterstützen Spenden
ich will die Kandidatur der CPÖ bei Wahlen unterstützen – Senden Sie mir dazu vor Wahlen die Unterstützungserklärungen zu
Ich will aktiv mitarbeiten ohne Mitglied zu werden – Dazu erhalte ich regelmäßige Informationen, Einladungen zu Veranstaltungen und die Gelegenheit ehrenamtlicher Tätigkeiten, um die Arbeit der CPÖ zu unterstützen. Darüber hinaus habe ich keine weiteren Verpflichtungen.
Ich will Mitglied werden – und beantrage gemäß § 5 der Statuten der CPÖ die Mitgliedschaft. Als Mitglied kann ich mich voll einbringen und den Kurs der Partei mitbestimmen, sowie kandidieren. [Mitgliedsantrag]
Ich stehe als Mitglied der CPÖ als Kandidat für Wahlen zur Verfügung – Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung, um über die Details zu sprechen.
Um SPAM zu vermeiden, ersuchen wir um Lösung der folgenden Rechenaufgabe:
3+2
zlocha
(Bitte geben Sie das Ergebnis ein!)
 

 

Datenschutzgarantie:
Die CPÖ verpflichtet sich, Ihre Adresse nicht an dritte weiterzugeben. Die Adresse wird lediglich für die Zusendung von Informationen über CPÖ-Aktivitäten verwendet.

 

SPENDEN

CPÖ - Leben. Werte. Zukunft.
Unsere Hauptanliegen sind:
Lebensschutz
Ehe und Familie
Bildung und Kultur...


Da wir keine öffentlichen Gelder erhalten,
sind wir komplett
auf Ihre Spende angewiesen!

MITMACHEN LOHNT SICH