2019-04-29-1556537780
MITGEHEN statt WEGSEHEN! Schweigemarsch für verfolgte Christen 24.5.2019

MITGEHEN statt WEGSEHEN  - Schweigemarsch für verfolgte Christen am 24.5.2019 in Wien

Am Ostersonntag 2019 wurden in Sri Lanka hunderte Christen in Kirchen und Hotels von einer örtlichen islamischen Terrororganisation barbarisch ermordet. Mit mehr als 321 Toten einer der blutigsten Anschläge seit dem 11. September 2011. Doch totzdem verurteilen die Vereinten Nationen den Terroranschlag nur halbherzig und verschweigen das wirkliche Motiv der Tat - die Christenverfolgung.

Das Christentum zählt weltweit zu der am meisten verfolgten Religionsgemeinschaft und wir möchten als CPÖ unser tiefstes Mitgefühl aussprechen für alle getöteten Christen aus Sri Lanka und deren Familien. 

Zeigen wir uns solidarisch und setzen wir ein Zeichen durch die Teilnahme am Schweigemarsch für verfolgte Christen.
Die ökumenische Menschenrechtsorganisation "Christian Solidarity International-Österreich (CSI) lädt am
Freitag, 24. Mai 2018 / 16:45 Uhr / Stephansplatz, wieder zum traditionellen Schweigemarsch für verfolgte Christen bzw. für weltweite Religionsfreiheit durch die Wiener Innenstadt ein.

"Für uns in Österreich ist es selbstverständlich, dass jeder seinem Glauben nachgehen kann. In vielen Ländern ist das nicht so. Weltweit sind bereits über 100 Millionen Christen von Verfolgung betroffen", so CSI-Generalsekretär Elmar Kuhn im "Kathpress"-Interview. Noch nie zuvor in der Geschichte der Menschheit seien so viele Christen aufgrund ihres Glaubens verfolgt, vertrieben und ermordet wie heute. In zahlreichen Krisenregionen seien sie zu einer bedrohten Minderheit geworden.

Beim Schweigemarsch solle ein "Zeichen für die Glaubensfreiheit aller Menschen" gesetzt werden. "Wir wollen den Verfolgten in Solidarität beistehen, im Gebet und im klaren öffentlichen Bekenntnis zur Religionsfreiheit, die in allen Ländern der Welt garantiert werden muss."

WIR WOLLEN NICHT WEGSEHEN, SONDERN ALLES TUN, DASS DIE CHRISTENVERFOLGUNG WELTWEIT EIN ENDE FINDET! BETEN WIR FÜR DIE GETÖTETEN BRÜDER UND SCHWESTERN.!