Home

 

Presseinfo 04-2019: Lebensrecht für jedes schlagende Herz
März 2019 vom 08. Mär 2019

Presseinfo 04-2019

Lebensrecht für jedes schlagende Herz
CPÖ fordert Ende der eugenischen Indikation bei Abtreibungen

Eine sehr erfolgreiche Parlamentarische Bürgerinitiative hat eine Diskussion zum Thema Abtreibung vermutlich behinderter Kinder bis zur Geburt ausgelöst.

Für Dr. Rudolf GEHRING, Medienreferent der Christlichen Partei Österreichs (CPÖ), ist die Reaktion verschiedener Frauenrechtlerinnen und Politikerinnen von SPÖ, Jetzt und den Grünen völlig unverständlich.
Das Töten ungeborener Kinder bei Verdacht einer Behinderung (geistig oder körperlich) stellt für ihn eine Rückkehr in düstere Zeiten dar, in denen zwischen werten und unwerten Leben unterschieden wurde. Ganz sicher stellt das Abtreiben behinderter Kinder kein Frauenrecht dar, denn es besteht auch kein Anspruch auf „ausschließlich gesunde Kinder“. Und was geschieht bei Behinderungen, die nach der Geburt auftreten oder auf Grund eines Unfalls oder Krankheit?


Gehring fragt: zählt das Menschenrecht auf Leben nicht mehr zu den, von den Gutmenschen regelmäßig eingeforderten Menschenrechten?
Hat nicht auch schon der ungeborene Mensch das von der Natur gegebene Recht auf Leben?

Die derzeitige Gesetzeslage ermöglicht für jede schwangere Frau, eine Selektion (Auslese) zu treffen, ob ein Kind leben darf oder nicht.

Die CPÖ fordert ein sofortiges Ende dieser Möglichkeit, denn sehr oft kommen angeblich behinderte Kinder völlig gesund auf die Welt und auch tatsächlich behinderte Kinder stellen für die Mütter, für die Familien und für die Gesellschaft eine Bereicherung dar.

Wichtig sind für die Betroffenen eine umfassende Aufklärung und Unterstützung, damit auch Kinder mit Behinderung zur Welt kommen dürfen. Die Sorge um die Schwächsten muss unsere Stärke sein!

Schluss mit diesem unmenschlichen und menschenrechtswidrigen Zustand,
denn jedes schlagende Herz muss leben dürfen!

Ihre CPÖ

 

 

 

Wenn Sie uns zu diesem Beitrag eine Nachricht zukommen lassen wollen:

Ich möchte mich in der Mailingliste EINtragen      AUStragen      NICHT eintragen und nur Kontakt aufnehmen
* Anrede
* Vorname
* Nachname / Firmenbezeichnung
* Ihre Email
Ihre Tel.Nr.
* Straße, Nr.
* PLZ Ort
Land
Ich hätte eine Frage/Anregung:
  Ich bete regelmäßig für die CPÖ und ihre Mitarbeiter
Ich befürworte das Programm und die Ziele der CPÖ und will mithelfen, dass diese wichtigen Themen (Ehe und Familie, Erziehung und Bildung, Lebensschutz, Kultur, Gerechtigkeit und leistbares Wohnen) bekannt werden und ersuche um regelmäßige Zusendung von aktuellen Informationen.
Ich möchte die Arbeit der CPÖ durch meine Spende unterstützen Spenden
ich will die Kandidatur der CPÖ bei Wahlen unterstützen – Senden Sie mir dazu vor Wahlen die Unterstützungserklärungen zu
Ich will aktiv mitarbeiten ohne Mitglied zu werden – Dazu erhalte ich regelmäßige Informationen, Einladungen zu Veranstaltungen und die Gelegenheit ehrenamtlicher Tätigkeiten, um die Arbeit der CPÖ zu unterstützen. Darüber hinaus habe ich keine weiteren Verpflichtungen.
Ich will Mitglied werden – und beantrage gemäß § 5 der Statuten der CPÖ die Mitgliedschaft. Als Mitglied kann ich mich voll einbringen und den Kurs der Partei mitbestimmen, sowie kandidieren. [Mitgliedsantrag]
Ich stehe als Mitglied der CPÖ als Kandidat für Wahlen zur Verfügung – Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung, um über die Details zu sprechen.
Um SPAM zu vermeiden, ersuchen wir um Lösung der folgenden Rechenaufgabe:
4+1
zlocha
(Bitte geben Sie das Ergebnis ein!)
 

 

Datenschutzgarantie:
Die CPÖ verpflichtet sich, Ihre Adresse nicht an dritte weiterzugeben. Die Adresse wird lediglich für die Zusendung von Informationen über CPÖ-Aktivitäten verwendet.

 

SPENDEN

CPÖ - Leben. Werte. Zukunft.
Unsere Hauptanliegen sind:
Lebensschutz
Ehe und Familie
Bildung und Kultur...


Da wir keine öffentlichen Gelder erhalten,
sind wir komplett
auf Ihre Spende angewiesen!

MITMACHEN LOHNT SICH