2018-12-04
Großer Ansturm bei "Keine EHE für ALLE"

„Keine EHE für ALLE“ – Parlamentarische Bürgerinitiative
Großer Ansturm schon zu Beginn

„Wir sind nicht überrascht über den großen Ansturm“ sagt Dr. Rudolf Gehring über die hohe Unterschriftenbeteiligung bei der Initiative „Keine EHE für ALLE“.

Von der Politik wird unterschätzt, wie vielen Mitbürgern, es ein großes Anliegen ist, dass die EHE NICHT für „Alle“ – gleichgültig ob Mann oder Frau – möglich ist.

Die CPÖ will in der Frage „Ehe für Alle“ vor deren Wirksamwerden am 1. Jänner 2019 noch ein Umdenken erreichen. Trotz des Versprechens von ÖVP und FPÖ vor der Nationalratswahl 2017, gegen die Einführung der „Ehe für Alle“ einzutreten, ist die Regierungskoalition vor der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) eingeknickt.

Am 10. Dezember 2018 haben wir die Inititavie beim Parlament eingereicht, denn schon nach kurzer Zeit waren die ersten 1.100 Unterschriften erreicht. 

Trotzdem uns große Datenkonzerne wie Facebook zensurieren und auf ihren Seite sperren, setzt sich die CPÖ weiterhin für ein Umdenken ein. 


Wie kann ich unterschreiben?
ONLINE Unterstützung !! ganz einfach
Seit kurzem kann die Initiative auf elektronischem Weg ONLINE auf der Parlaments-Homepage unter https://www.parlament.gv.at/SEC/Zustimmen.shtml?ityp=BI&ebiDocumentUri=%2FPAKT%2FVHG%2FXXVI%2FBI%2FBI_00055%2Findex.shtml&gpCode=XXVI&inr=55 unterstützt werden.

Unterschrift auf Liste
Selbstverständlich wird es aber weiterhin möglich sein, auf einer UNTERSCHRIFTENLISTE zu unterschreiben und uns diese im Original retour zu senden (An die CPÖ, L.-Kunschakgasse 6, 2380 Perchtoldsdorf). Machen Sie mobil und reichen Sie die Liste an Familie, Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank!

Vorerst wird die parlamentarische Bürgerinitiative bis Anfang Februar 2019 laufen.

Unterschriftenliste zum Ausdrucken

Forderungen der parlamentarischen Bürgerinitiative