Home

 

Zwischen den Wahlen

Liebe Mitchristen!

Die hl. Katharina von Siena meinte: „Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten“.

Am 3. März 2013 waren die Landtagswahlen in Kärnten und in Niederösterreich. Leider gingen für die CPÖ unsere Erwartungen nicht in Erfüllung, weil wir in Kärnten nicht die erforderlichen Unterstützungs-Unterschriften für die Kandidatur erreichen konnten. In Niederösterreich konnte die CPÖ nur in vier Wahlkreisen antreten.

Trotz der verständlichen Enttäuschung beim Ergebnis konnten wir in beiden Bundesländern aufzeigen, dass die CPÖ bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Ich sehe unseren Einsatz als Zeugnis für die christlichen Werte in der Politik. Ein großer Dank gebührt den vielen Unterstützern, die mit ihren Unterschriften öffentlich für eine Kandidatur der CPÖ eingetreten sind.

Unser Blick bleibt nach vorne gerichtet, ganz besonders auf die Nationalratswahl, welche voraussichtlich am Sonntag, 29. September 2013, stattfinden wird. Ich bin sehr zuversichtlich und voller Hoffnung, dass wir die erforderlichen 2.600 Unterstützungs-Unterschriften in ganz Österreich erreichen werden. Das bestehende, äußerst unfaire und ungerechte österreichische Wahlsystem wird uns jedoch neuerlich vor eine große Herausforderung stellen. Christen gibt es in allen Parteien und Gruppierungen. Das Ziel der CPÖ ist es, die christlichen Kräfte in Österreich zu bündeln, damit das christliche Welt- und Menschenbild sowie die christlichen Werte in der Politik viel stärker zum Tragen kommen. Die Einheit und der Zusammenhalt sind für mich die Voraussetzungen für erfolgreiche Wahlen. Es darf künftig für unsere christlichen Mitbürger keine Frage sein, dass sie die CPÖ wählen, weil jede Stimme für die CPÖ Gewicht hat und ein Umdenken in vielen Fragen bewirkt.

Ich sehe es weiterhin als große Aufgabe, die christlichen Inhalte in die Gesellschaftspolitik einzubringen.

  • Die Durchsetzung des Menschenrechtes auf Leben für alle, auch für die Ungeborenen
  • die Förderung der Familie, das Wirtschaften auf der Grundlage der christlichen Soziallehre sowie
  • Bildung und Erziehung

werden weiterhin und ohne Einschränkung unsere politischen Themen sein. „Die Sorge um die Schwachen soll unsere Stärke sein“ muss das prägende Grundprinzip in unserem Heimatland Österreich werden.

Wir sind in einem geistigen Kulturkampf, vor allem bei der Frage der Geschlechter, denn die Homoehe (samt Adoptionsrecht) und das Gender-Mainstreaming (das Geschlecht ist gesellschaftlich bedingt und nicht von der Natur vorgegeben) sind Irrwege und bedrohen die Familien, die nach wie vor die Keimzellen unseres Staates bilden.

Als Partei der Familien und des Lebens stellen wir uns auch bei den kommenden Wahlen und bitten um Ihre Unterstützung. Wer bei der CPÖ mitarbeiten oder sich auch als Kandidat zur Verfügung stellen will, ist eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Ebenso laden wir ein, dass Sie uns Ihre Meinung sagen, sowohl als Lob, als Kritik oder als Anregung.

Die CPÖ oder mich als Bundesobmann erreichen Sie unter:

CPÖ Bundesbüro
L.-Kunschakgasse 6
2380 Perchtoldsdorf
Tel.: 0676 33 14 686 oder 0676 96 71 061
E-Mail: bundesobmann@christlicheparteioesterreichs.at
Homepage: www.christlicheparteioesterreichs.at

 

Wenn Sie uns zu diesem Beitrag eine Nachricht zukommen lassen wollen:

Ich möchte mich in der Mailingliste EINtragen      AUStragen      NICHT eintragen und nur Kontakt aufnehmen
* Anrede
* Vorname
* Nachname / Firmenbezeichnung
* Ihre Email
Ihre Tel.Nr.
* Straße, Nr.
* PLZ Ort
Land
Ich hätte eine Frage/Anregung:
  Ich bete regelmäßig für die CPÖ und ihre Mitarbeiter
Ich befürworte das Programm und die Ziele der CPÖ und will mithelfen, dass diese wichtigen Themen (Ehe und Familie, Erziehung und Bildung, Lebensschutz, Kultur, Gerechtigkeit und leistbares Wohnen) bekannt werden und ersuche um regelmäßige Zusendung von aktuellen Informationen.
Ich möchte die Arbeit der CPÖ durch meine Spende unterstützen Spenden
ich will die Kandidatur der CPÖ bei Wahlen unterstützen – Senden Sie mir dazu vor Wahlen die Unterstützungserklärungen zu
Ich will aktiv mitarbeiten ohne Mitglied zu werden – Dazu erhalte ich regelmäßige Informationen, Einladungen zu Veranstaltungen und die Gelegenheit ehrenamtlicher Tätigkeiten, um die Arbeit der CPÖ zu unterstützen. Darüber hinaus habe ich keine weiteren Verpflichtungen.
Ich will Mitglied werden – und beantrage gemäß § 5 der Statuten der CPÖ die Mitgliedschaft. Als Mitglied kann ich mich voll einbringen und den Kurs der Partei mitbestimmen, sowie kandidieren. [Mitgliedsantrag]
Ich stehe als Mitglied der CPÖ als Kandidat für Wahlen zur Verfügung – Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung, um über die Details zu sprechen.
Um SPAM zu vermeiden, ersuchen wir um Lösung der folgenden Rechenaufgabe:
0+8
zlocha
(Bitte geben Sie das Ergebnis ein!)
 

 

Datenschutzgarantie:
Die CPÖ verpflichtet sich, Ihre Adresse nicht an dritte weiterzugeben. Die Adresse wird lediglich für die Zusendung von Informationen über CPÖ-Aktivitäten verwendet.

 

SPENDEN

CPÖ - Leben. Werte. Zukunft.
Unsere Hauptanliegen sind:
Lebensschutz
Ehe und Familie
Bildung und Kultur...


Da wir keine öffentlichen Gelder erhalten,
sind wir komplett
auf Ihre Spende angewiesen!

MITMACHEN LOHNT SICH







Information zum Hintergrundbild