Home

 

ORF. Wie wir.

ORF. Wie wir.

Unter großer Aufregung wurde nun die ORF-Gebühr erhöht. Was uns zur dahinterliegenden Frage führt: Braucht ein Staat überhaupt ein Medienunternehmen (auch wenn er es als Stiftung tarnt)?
Aber selbstverständlich!
Genauso wie er eine Fluglinie oder ein Stahlwerk braucht. Denn wer würde das Volk sonst bilden?

Man stelle sich vor, der ORF würde sich dieser verantwortungsvollen und mühsamen Erziehungsaufgabe nicht unterziehen - der Rechtspopulismus hierzulande hätte 70 Prozent oder mehr.
Ohne "Seitenblicke" wüsste man nicht, wie man sich in Gesellschaft benimmt. Ohne Ö1 wüsste man nichts von den Abartigkeiten des Kapitalismus und der revolutionären Linken in Südamerika. Ohne Ö3 könnte kaum einer Englisch. Und während der Flüchtlingskrise hätte man völlig die Orientierung verloren, wenn einem nicht zwei Bürgermeister mit der gleichen Meinung im "ZIB2"-Studio erklärt hätten, was richtig und falsch ist. Ein roter und ein schwarzer selbstredend. 

Es gibt eben Dinge, die Staat besser kann als privat. Wozu muss es eigentlich Hunderte verschiedene Fernseher geben, die in Hunderten verschiedenen Geschäften verkauft werden? Es wäre wesentlich effizienter, der Staat würde diese für alle her- und den Sehern gegen eine Leihgebühr zur Verfügung stellen.

(Oliver Pink/Die Presse)


 


 

 

 

Wenn Sie uns zu diesem Beitrag eine Nachricht zukommen lassen wollen:

Ich möchte mich in der Mailingliste EINtragen      AUStragen      NICHT eintragen und nur Kontakt aufnehmen
* Anrede
* Vorname
* Nachname / Firmenbezeichnung
* Ihre Email
Ihre Tel.Nr.
* Straße, Nr.
* PLZ Ort
Land
Ich hätte eine Frage/Anregung:
  Ich bete regelmäßig für die CPÖ und ihre Mitarbeiter
Ich befürworte das Programm und die Ziele der CPÖ und will mithelfen, dass diese wichtigen Themen (Ehe und Familie, Erziehung und Bildung, Lebensschutz, Kultur, Gerechtigkeit und leistbares Wohnen) bekannt werden und ersuche um regelmäßige Zusendung von aktuellen Informationen.
Ich möchte die Arbeit der CPÖ durch meine Spende unterstützen Spenden
ich will die Kandidatur der CPÖ bei Wahlen unterstützen – Senden Sie mir dazu vor Wahlen die Unterstützungserklärungen zu
Ich will aktiv mitarbeiten ohne Mitglied zu werden – Dazu erhalte ich regelmäßige Informationen, Einladungen zu Veranstaltungen und die Gelegenheit ehrenamtlicher Tätigkeiten, um die Arbeit der CPÖ zu unterstützen. Darüber hinaus habe ich keine weiteren Verpflichtungen.
Ich will Mitglied werden – und beantrage gemäß § 5 der Statuten der CPÖ die Mitgliedschaft. Als Mitglied kann ich mich voll einbringen und den Kurs der Partei mitbestimmen, sowie kandidieren. [Mitgliedsantrag]
Ich stehe als Mitglied der CPÖ als Kandidat für Wahlen zur Verfügung – Bitte setzten Sie sich mit mir in Verbindung, um über die Details zu sprechen.
Um SPAM zu vermeiden, ersuchen wir um Lösung der folgenden Rechenaufgabe:
0+8
zlocha
(Bitte geben Sie das Ergebnis ein!)
 

 

Datenschutzgarantie:
Die CPÖ verpflichtet sich, Ihre Adresse nicht an dritte weiterzugeben. Die Adresse wird lediglich für die Zusendung von Informationen über CPÖ-Aktivitäten verwendet.

 

SPENDEN

CPÖ - Leben. Werte. Zukunft.
Unsere Hauptanliegen sind:
Lebensschutz
Ehe und Familie
Bildung und Kultur...


Da wir keine öffentlichen Gelder erhalten,
sind wir komplett
auf Ihre Spende angewiesen!

MITMACHEN LOHNT SICH